Booking.com
Margecany

Hol dir mein Buch zum Aufbau deines Eisenbahnblogs

Mit Sicherheit wirst du dich jetzt fragen, was denn Margecany für ein Ort sei oder wo er sich befindet. Dieser geheimnisvolle Ort befindet sich nicht in Deutschland, sondern in der Slowakei und ist für echte Eisenbahnfans noch ein Geheimtipp. Denn Margecany erlangte duch seinen bedeutenden Eisenbahnknoten zur überregionalen Bekanntheit und lädt dich heute noch zum Entdecken und Staunen ein. Auf den nachfolgenden Fotos wirst du verstehen, weshalb der Ort für meinen Eisenbahnblog eine herausragende Bedeutung hat und was du alles in dieser bei uns unbekannten Region entdecken kannst.

Now, you get to know the village Margecany. Margecany lies not in Germany, it lies in the country Slovakia and is for railway fans a real insider tip. Margecany is a very important railway junction and lies in the valley of the river Ruzin. On the following photos you will get to know why the village is important for my railway blog. In Margecany there is also the longest double track tunnel in Slovakia, which you can see on my pictures, too. The tunnel has a length of 3.400 m and is the second largest railway tunnel in Slovakia. It was opened in 1955.

지금 마르게사니에 철도를 발견합니다. 마르게사니가 슬로바키아에 있습니다.

마르게사니에 철도 와 터널이 있습니다.

Blick zum Haltepunkt Margecany.

Auf diesem Bild kannst du die Umgebung und...

...einen langen Güterzug vorbeirauschen sehen.

Blick auf den bedeutenden Fluss Ruzin.

Natürlich sausen auch Personenzüge vorbei...

...bei dem du wieder den Ruzin entdeckst.

Nun geht es weiter zum Bujanov-Tunnel.

Der Tunnel besitzt eine Länge von 3.400 m und...

...ist der längste doppelgleisige Tunnel der Slowakei.

Blick zum ehemaligen Bahntunnel Margecany.

Der Tunnel besitzt eine Länge von 431 m und...

...kann sogar durchwandert werden.

Blick auf den alten Bahndamm nach Margecany.

Auf diesem Bild siehst du Bahnwärterhäuser...

...die sich an den zwei Tunnels befinden.

Blick zu einem echten Baufahrzeug.

Mit etwas Glück kannst du vom Bahndamm...

...spektakuläre Güterzüge vorgeführt bekommen oder...

...Züge sehen, die in Deutschland niemals fahren würden.

Blick zum Haltepunkt Margecany.

Vorbei an beeindruckenden Ausblicken...

...geht es zurück zum Haltepunkt Margecany.

Mit dem Zug kannst du nach Kosice fahren.

Unterwegs laden Bänke zum Ausruhen ein...

...von dem du tolle Panoramablicke genießen kannst...

...bevor es weiter entlang des Flusses geht.

Im Hintergrund beginnt das Slowakische Erzgebirge.

In diese Richtung geht es zum Haltepunkt und...

...in diese Richtung zum Eisenbahnknotenpunkt.

Wie wäre unterwegs eine Pause einzulegen?

Nicht weit davon kannst du angeln gehen oder...

...sogar Überreste der alten Verbindung finden.

Blick ins Cierna-Gebirge am Ruzin.

Nach einer kleinen Wanderung bist du endlich...

...am Bahnhof angekommen und kannst dich...

...mit einem Zitronentee oder Kaffee stärken.

Der Bahnhof wurde am 27. Dezember 1884 eröffnet.

Damals war die Göllnitztalbahn eine wichtige Verbindung...

...die heute nach Banska Bystrica ersetzt wird.

Blick zum Empfangsgebäude.

Wenn du jetzt diesen einmaligen Eisenbahnknotenpunkt von Margecany mit der dazugehörigen Umgebung kennen lernen und entdecken möchtest, dann fahre am besten mit dem Zug von Kosice nach Margecany. Vielleicht kannst du noch die ehemalige Göllnitztalbahn entland wandern oder eine Reise durch das Slowakische Erzgebirge unternehmen, in dem du traumhafte Landschaften genießt.

If you want to see the station Margecany and the uniquely landscape, you can come with the train from the city Kosice to Margecany. Maybe, you can walking on the former railway line Goellnitztal to Gelnica or you can do a trip through the slovakian Erzgebirge with beautiful views. You will be very surprised of this new region.

Auf jeden Fall die Kamera nicht vergessen!

Dont forget your camera, of course!

지금은 철도를 보면 철도를 보겠어요!

Nach oben