Die Wilischthalbahn nach Thum/Erzgebirge

Auf dieser Textseite lernen Sie die ehemalige Wilischthalbahn von Wilischthal über Gelenau nach Thum kennen. Wirtschaftliche Bedeutung hatte diese Strecke vor allem wegen der reichen Industrie im Tal der Zschopau und der Wilisch. Die Schmalspurbahn wurde am 14. Dezember 1886 eröffnet und am 28. Mai 1972 stillgelegt. Gleich nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof Wilischthal wurde die Zschopau überspannt.

On this site you get to know the former railway Wilischthal from Wilischthal about Gelenau to Thum. There was much industry in the valley of Wilisch. The narrow-gauge was openend on December 14, 1886 and decommissioned on May 28, 1972. There was no good views how at the other railway lines but there was a big bridge about the river Zschopau after the station.

지금 엘즈게비르게에 전 협궤 철도를 발견합니다. 협궤 철도가 욀리스츠달에서 트훔까지 갔습니다.

욀리스츠달에 큰 다리를 있습니다.

Blick zum ehemaligen Empfangsgebäude in Wilischthal.

Wilischthal war damals auch ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt.

Am ehemaligen Empfangsgebäude sind sogar noch Gleisreste zu finden.

Wo einst reges Leben herrschte, ist es heute eher gespenstisch.

Links befinden sich die Gleise der Erzgebirgsbahn nach Annaberg.

In diese Richtung geht es in die Stadt Zschopau.

Sogar dieses Bild lässt erahnen, wie viele Züge einst rollten.

Nun sehen Sie das einst prächtigste Brückenbauwerk der Strecke.

Und auf diesem Bild die Zschopau.

Die Zschopaubrücke hatte eine Länge von rund 72 m.

Nun dampfte die "Kleine" in Richtung Gelenau.

Hier das Widerlager auf der Gelenauer Seite.

Einen atemberaubenden Blick dürfen Sie sich nicht entgehen lassen.

Blick zu einer zerbombten Fabrik nahe der Haltestelle Wilischthal.

Nun ein Bild der Stützmauer des aufgeschütteten Bahndamms.

In diese Richtung geht es nach Gelenau.

Nun wurde die damalige Hauptstraße überquert.

An dieser Stelle befand sich ein Bahnübergang.

In etwa der Mitte des Bildes befanden sich die Gleise.

Auch hier sind noch Gleisreste vorhanden.

An einigen Stellen müssen Sie möglichst schwindelfrei sein...

...da es an manchen Stellen ziemlich steil bergab gehen kann.

Für alle Eisenbahnfans sind solche Aufnahmen unbedingt ein Muss!

Neben der Schmalspurstrecke verläuft der gleichnamige Fluss Wilisch.

Doch leider ist nicht weit von dieser Stelle auch schon Schluss und...

...oft bieten solche Fotos leider nur traurige Anblicke.

In diese Richtung dampfte die Schmalspurbahn nach Wilischthal...

...unter dieser kleinen Brücke...

...in diese Richtung nach Gelenau und...

...vorbei an dieser ehemaligen Fabrikanlage.

Blick auf die Wilisch.

In diese Richtung geht es nach Wilischthal.

Blick zu einer ebenfalls zerbombten Fabrik.

In diese Richtung geht es nach Wilischthal.

Jetzt finden Sie Überreste der ehemaligen Station Grießbach.

Vielleicht hören Sie in Ihren Gedanken den Zug rollen?

In diese Richtung dampfte die "Kleine" nach Grießbach.

Und in diese Richtung bei Sonnenuntergang nach Gelenau.

Nun wurde der Bahnhof Gelenau erreicht.

Wie wäre es mit einer kleinen Wanderung nach Gelenau?

Nach rund zwei km wurde der Haltepunkt Venusberg erreicht.

Blick zur Spinnerei Venusberg.

In der Mitte des Bildes ging es nun weiter nach Herold.

Auf diesem Weg dampfte die Bahn nach Unterherold und...

...in diese Richtung nach Mittelherold mit Blick Venusberg.

In Herold scheint das Eisenbahnzeitalter wieder zu existieren.

Blick zum ehemaligen Empfangsgebäude.

Auf diesem Bild können Sie damalige Toilettenhäuser bewundern.

Sogar der Lokschuppen ist noch vorhanden.

Nun können Sie ein Gepäckwagen sehen.

Rechts vom Bild dampfte die Schmalspurbahn nach Herold.

In der Mitte des Bildes lagen einst die Gleise der Bahn...

...welche sogar heute noch entdeckt werden können.

In diese Richtung können Sie nach Wilischthal wandern.

Blick zum ehemaligen Empfangsgebäude in Ehrenfriedersdorf.

Der Bahnhof wurde mit der Strecke 1886 eröffnet und...

...mit Eröffnung der neuen Strecke schon 1906 geschlossen.

Heute kann der Bahnhof von außen besichtigt werden.

Auf dieser Trasse zweigte die Bahn nach Thum ab.

Rechts vom Lokschuppen ging es nach Herold.

Wenn Sie die rund 14 km lange Strecke von Wilischthal nach Thum mit Ehrenfriedersdorf erwandern möchten, dann würde ich Ihnen vorschlagen, auf jeden Fall festes Schuhwerk zu tragen.

If you want to go this route, you can go from Wilischthal to Thum with Ehrenfriedersdorf and you must to wear sturdy shoes, of course.

Empfohlene Wanderrouten von Wilischthal nach Thum:

A: Wilischthal-Gelenau (ca. 7 km) und B: Gelenau-Thum (ca. 7 km).

지금은 전 협궤 철도를 보면 철도를 보겠어요.

Nach oben